Der Gyrocopter, mit das sicherste Fluggerät überhaupt!

Tragschrauber-details

Der Gyrocopter bzw. Tragschrauber genannt ist mit das sicherste Fluggerät das es gibt. Er kann weder Überzogen noch ins Trudeln gebracht werden. Die optimale Kombination aus Sicherheit und James Bond Abenteuer Feeling. Wenn das kein Grund ist mal einen Rundflug zu erleben.

Sicherheit steht an erster Stelle. Daher fliegen wir mit dem – aus unserer Sicht – sichersten Modell auf dem Markt, dem Magni 24 Orion. Das Modell zeichnet sich durch höchste Qualität und beste Flugeigenschaften aus. Es wird in einer italienischen Manufaktur gebaut, welche im Jahr lediglich 80-90 Tragschrauber, auch Gyrocopter oder Autogyro genannt, produziert. Die Firma Magni ist seit langem für deren besonders hohe Qualität in der Branche bekannt. Die Wartezeit kann für einen Tragschrauber je nach Jahreszeit durchaus bis zu 6 Monate betragen. Wir sind froh Ihnen den Flugspaß in unserem neuen Magni 24 Orion (Baujahr 2015) vermitteln zu dürfen.

Es handelt sich hier um einem Tragschrauber mit geschlossener Kanzel. Sie sitzen neben dem Piloten und können alle Handgriffe beobachten und den Funkverkehr verfolgen. Aber jede Wette: Sie schauen voller Faszination am meisten nach draußen. Damit wir auch bei Ausfall des Funkgerätes noch eine Kommunikation mit dem Boden gewährleisten können, haben wir stets ein hochwertiges, mobiles Funkgerät mit an Bord. Denn ohne Funkkontakt wären wir nicht berechtigt, auf dem Flugplatz Mannheim zu landen.

Wir fliegen mit einem geschlossenen Tragschrauber. Somit können Sie in der warmen Jahreszeit mit leichter Bekleidung fliegen. Im Sommer können sogar in kürze die Türen entfernt und offen geflogen werden. Das ist gerade bei Fotoflügen von Vorteil, da auf diese Weise lästige Spiegelungen durch die Scheibe kein Problem sind. Bei kaltem Wetter läßt Sie das doppelte Heizungssystem unseres Tragschraubers nicht frieren. Durch die Glasfront haben Sie einen perfekten Blick nach draußen. Sie werden diesen lieben.

Um die Sicherheit des Tragschraubers noch zu steigern, haben wir einige Geräte an Bord, welche Sie selten bei anderen Flugzeugen der Ultraleicht-Klasse finden werden, da diese keine Pflicht sind:

Transponder: durch diesen können wir z.B. sicher von der Flugsicherung geortet werden.
Kollisionswarngerät: nähert sich uns ein anderes Flugzeug mit Transponder, so können wir dies schon Kilometer vorher auf dem Display erkennen.
großflächiges Navigationsgerät: dies hilft uns gerade bei Streckenflügen, aber auch bei schlechtem Wetter, sicher ans Ziel zu kommen.

Achtung Gyrocopter fliegen kann süchtig machen 😉 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.